gruene.at
Navigation:
am 21. January

AK-Wahlen: Starke ArbeitnehmerInnen-Vertretung wichtiger denn je

Heinrich Schellhorn - GRÜNEN-Landessprecher Schellhorn appelliert: „Geht wählen!“ und hofft, dass AK nach der Wahl „politisch breiter aufgestellt ist als jetzt“

„In einer Zeit, in der internationale Konzerne ihre wirtschaftlichen Interessen immer stärker zu Lasten der Allgemeinheit durchzusetzen wissen, brauchen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mehr denn je eine starke Vertretung. Insofern ist zu hoffen, dass bei der nun anstehenden Arbeiterkammer-Wahl möglichst viele Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.“ Mit diesen Worten meldet sich GRÜNEN-Sprecher Heinrich Schellhorn zu den anstehenden AK-Wahlen zu Wort. Sein Appell an die ArbeitnehmerInnen: „Geht wählen!“

Nicht nur die zunehmende Digitalisierung verändere unsere Arbeitswelt. „Auch Brexit, Klimawandel und eine rechtskonservativ-neoliberal orientierte Regierungen wirken sich massiv darauf aus, wie wir alle in Zukunft arbeiten und wirtschaften werden“, so Schellhorn. Gerade deshalb würde es der Arbeiterkammer auch gut tun, wäre sie nach dieser Wahl „politisch breiter aufgestellt“ als jetzt: „Was da an Herausforderungen heranrollt, braucht Zusammenarbeit auf breiter Basis. Und mehr als nur den Blick durch die rote Brille.“

In diesem Sinne wünscht Schellhorn der ebenfalls bei der Wahl antretenden AUGE/UG und ihrem Spitzenkandidaten Klaus Brandhuber viel Erfolg: „In der Zukunft wird es wesentlich stärker als bisher darum gehen, Umwelt und Wirtschaft, Verteilungsgerechtigkeit und wirtschaftlichen Erfolg, Klimaschutz und Energiepreise nicht als wechselseitiges k.o.-Argument zu verwenden, sondern miteinander in Einklang zu bringen. Genau dafür stehen die Alternativen, Grünen und Unabhängigen GewerkschafterInnen, sie denken die Arbeitswelt in ihrer gesamten Breite“, so der Landessprecher der GRÜNEN.

Info zur Wahl: Die Arbeiterkammer-Wahlen in Salzburg finden von 28. Jänner bis 8. Februar statt. Per Briefwahl kann bereits vorher gewählt werden, die AK beginnt zwei Wochen vor der Wahl mit der Aussendung der beantragten Wahlkarten.