Navigation:
am 13. Jänner

GRÜNE: GEPLANTE SCHULÖFFNUNG WICHTIGER SCHRITT – SELBSTTESTS SIND GAMECHANGER

Simon Heilig-Hofbauer - Das Ziel ist der Präsenzunterricht – und zwar so bald und so lange wie möglich!

Die Bundesregierung hat sich heute darauf verständigt, alle Schulstufen ab 25. Jänner wieder in den Präsenzunterricht zu bringen, wenn dies das Infektionsgeschehen zulässt. Die Salzburger GRÜNEN begrüßen diesen Schritt: „Das Ziel ist der Präsenzunterricht - so bald und so lange wie möglich. Mit den neuen Selbsttests kommen wir dem einen großen Schritt näher“. Sie seien ein „Game-Changer“, so der GRÜNE Bildungssprecher LAbg. Simon Heilig-Hofbauer. „Präsenzunterricht in Zeiten der Pandemie braucht flächendeckendes und regelmäßiges Testen. Das muss einfach, schnell und schmerzlos gehen. Die neuen ‚Nasenbohrer-Tests‘ ermöglichen genau das“, zeigt sich der GRÜN-Abgeordnete optimistisch.

Unsicherheitsfaktor „B117“ 

Überschattet wird die Verfügbarkeit der neuen Selbsttests allerdings leider von der britischen Virusmutation „B117“, die als wesentlich ansteckender gilt. Deren Verbreitung in Österreich wird gerade mit Hochdruck untersucht. „Hoffentlich macht uns die Virusmutation B117 keinen Strich durch die Rechnung“, gibt Heilig-Hofbauer zu bedenken. „Sollte sich der sinkende Trend bei den Neuinfektionen wieder umkehren, plädiere ich für ein differenziertes Vorgehen. Die Inzidenzzahlen der letzten Wochen und Monate zeigen, dass zumindest Kindergärten und Volksschulen wieder in den ‚Normalbetrieb‘ gehen können sollten“, so der Abgeordnete abschließend.