Navigation:
am 11. September

380kV: GRÜNE unterstützen Forderung nach Baustopp bis Gerichtsentscheid

Simon Heilig-Hofbauer - Baustopp wäre wichtiges Zeichen der Deeskalation

Die Proteste gegen den Bau der Salzburgleitung haben sich diese Woche mit einem massiven Polizeieinsatz und DemonstrantInnen, die für einen Baustopp in Hungerstreik getreten sind, zugespitzt. Der GRÜNE Demokratiesprecher LAbg. Simon Heilig-Hofbauer fordert die APG daher nochmals auf, die Bauarbeiten bis zum Abschluss des noch offenen VwGH-Verfahrens zu unterbrechen: „Ein Baustopp wäre ein wichtiges Zeichen der Deeskalation“, so der GRÜN-Abgeordnete. „Das Gerichtsurteil wird schon seit Wochen erwartet und wird wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Bis tatsächlich Rechtsklarheit für alle Seiten herrscht, sollen die weiteren Bauarbeiten unterbrochen werden“. Heilig-Hofbauer erinnert außerdem daran, dass sich der Salzburger Landtag bereits im Jänner dieses Jahres einstimmig für einen solchen Baustopp ausgesprochen hat.