gruene.at
Navigation:
am 4. April

GRÜNES Wahlprogramm in Leichter Sprache

Kimbie Humer-Vogl - „Das Recht auf Information ist ein Menschenrecht!“

Damit das Wahlprogramm „Aus Verantwortung für Salzburg“ wirklich für alle SalzburgerInnen verständlich lesbar ist, haben die GRÜNEN es auch in Leichte Sprache übersetzen lassen. Damit richten sie sich vor allem an Menschen mit Lernschwierigkeiten oder einer verminderten Auffassungsfähigkeit.

„Wir sind die einzige Partei in Salzburg, die ein Programm in Leichter Sprache zur Verfügung stellt. Denn Barrierefreiheit ist für uns nicht nur ein Lippenbekenntnis“, betont die GRÜNE Sozialsprecherin LAbg. Kimbie Humer-Vogl, die bereits seit vier Jahren über das Geschehen im Salzburger Landtag in Leichter Sprache berichtet. „Das Recht auf Information ist ein Menschenrecht. Für uns Grüne sind alle Menschen gleich wichtig, egal, ob sie gut lesen können oder nicht."

Unter Leichter Sprache versteht man eine klare und einfache Sprache (kurze Sätze, keine Fremdwörter, einfache Grammatik) mit übersichtlicher Darstellung von Informationen. Übersetzt wurde das Wahlprogramm auf die Sprachniveaus A1 und A2 von der Agentur „Capito“, einer auf Leichte Sprache spezialisierte Agentur in Graz.

„Niedrige oder Sprach- und Lesekompetenz ist längst kein Randgruppenphänomen mehr“, erklärt Humer-Vogl. Ungefähr ein Fünftel der österreichischen Bevölkerung sei davon betroffen.