gruene.at
Navigation:
am 19. März

Nach erfolgreicher Stadtwahl: Kimbie Humer-Vogl löst Martina Berthold als Klubobfrau im Grünen Landtagsklub ab

Kimbie Humer-Vogl - Arbeitsschwerpunkt des Grünen Klubs ist weiterhin der Schutz der Umwelt und hier vor allem unseres Klimas.

Der anstehende Wechsel von Klubobfrau LAbg. Martina Berthold in die Stadtregierung zieht auch im Grünen Landtagsklub personelle Veränderungen nach sich: LAbg. Kimbie Humer-Vogl wurde heute, Montag, in der Fraktionssitzung des Grünen Landtagsklubs zur neuen Klubobfrau gewählt. 

Arbeitsschwerpunkt des Grünen Klubs würde weiterhin "der Schutz der Umwelt und hier vor allem unseres Klimas" sein, so Humer-Vogl. Darüber hinaus sei es ihr als Sozialpolitikerin ein Anliegen, "verstärkt für jene Menschen einzutreten, die derzeit zu wenig im Fokus der Bundespolitik sind".
Menschen mit Behinderung und/oder psychischer Erkrankung, AlleinerzieherInnen, von Gewalt betroffene Menschen, Kinder und Jugendliche mit schlechten Startbedingungen, Menschen mit Migrationsintergrund, von Armut und Ausgrenzung bedrohte und betroffene Menschen sowie all jene, die Pflege brauchen oder selbst pflegen - diese vielfach benachteiligten Gruppen seien auf Unterstützung durch die Politik angewiesen. "Es geht um Integration und Inklusion, um Hinhören, Wahrnehmen und Zuhören. Darum, dass in der Politik gemeinsam an einem Strang gezogen wird anstatt die Menschen gegeneinander auszuspielen", betont die frisch gekürte Klubobfrau.

Die scheidende Klubchefin Martina Berthold wird am 8. Mai für die Bürgerliste als Stadträtin in die Landeshauptstadt wechseln. Auf das dadurch freiwerdende Landtagsmandat wird Simon Heilig-Hofbauer nachrücken.​