Navigation:
am 4. März

FRAUENHÄUSER: Intensive Dis­ku­ssion im Landtag – Nachdenkpause durchgesetzt!

Kimbie Humer-Vogl - „Ich bin froh, dass wir uns mit unserem Wunsch nach einer Nachdenkpause durchgesetzt haben. Wir Grüne haben nochmal unsere Position klargemacht: Nämlich, dass wir an den autonomen Frauenhäusern festhalten wollen und eine Neuausschreibung sehr kritisch sehen."

Eine intensive Diskussion führte der Salzburger Landtag heute, Mittwoch, zu den Frauenhäusern. Klubobfrau LAbg. Kimbie Humer-Vogl zum Ergebnis der Beratungen im Landtag: „Ich bin froh, dass wir uns mit unserem Wunsch nach einer Nachdenkpause durchgesetzt haben. Es ist wichtig, dass jetzt einmal der zeitliche Druck rausgenommen wurde! Erst wenn eine Gruppe von Fachleuten ohne zeitliche Vorgabe ein Konzept erarbeitet hat, wie die Frauenhäuser zu führen sind, sollen weitere Entscheidungen fallen. Aus meiner Sicht ist der Ausgang offen“, betont sie.

Im Landtag sind heute zahlreiche Betroffene und Expertinnen zu Wort gekommen: „Es war gut, dass wir diesem wichtigen Thema im Landtag heute viel Raum gegeben haben und alle ihre Positionen darlegen konnten. Wir Grüne haben nochmal unsere Position klargemacht: Nämlich, dass wir an den autonomen Frauenhäusern festhalten wollen und eine Neuausschreibung sehr kritisch sehen“, sagt Humer-Vogl.