gruene.at
Navigation:
am 3. Dezember

Grüne Jugend Salzburg wählt neuen Landesvorstand

GRÜNE Salzburg - Die Grüne Jugend Salzburg hat auf ihrer Landesversammlung unter dem Motto „Neue Perspektiven wagen“ einen neuen Landesvorstand – erstmals mit Doppelspitze - gewählt.

Zum ersten Mal führen zwei Personen die Organisation an. Zur Sprecherin wurde die 17-jährige Schülerin Johanna Vogl aus Hallein gewählt. „In den letzten zwei Jahren wurde viel Zeit und Energie in den Aufbau dieser Organisation investiert. Im kommenden Jahr möchte ich, dass wir eine starke Bewegung für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit werden.“ Der 19-jährige Student Mario Steinwender aus  
Golling wurde bereits das dritte Mal zum Sprecher der Jugendorganisation gewählt. „Wir werden uns weiterhin der Zukunftsthemen annehmen, allen voran der Klimakrise. Salzburg hat dabei noch einen weiten Weg vor sich. Hier sind alle Parteien gefordert, nicht nur die Grünen, diese aber ganz besonders.
Die Grüne Jugend wird jedenfalls darauf pochen, dass die Interessen junger Menschen ernst genommen werden.“

Mit dem Leitartikel „Für eine linke und kritische Grüne Jugend“ beschloss die Landesversammlung sich in der Zukunft damit auseinanderzusetzen, wie sowohl die Klimakrise als auch gesellschaftliche Probleme gelöst werden können. Dieser Prozess startete bereits am 31. Oktober mit einem Workshop zu Utopien.
Weiters in den Vorstand wurden Georg Pidner (Student aus Lengau) als Geschäftsführer, Jasmin Constantin (Schülerin aus Bürmoos) als Finanzreferentin sowie Keya Baier (Studentin aus Salzburg) und Lea Holztrattner (Studentin aus Seekirchen) als weitere Vorstandsmitglieder gewählt.​

v.l.n.r.: Johanna Vogl, Mario Steinwender
v.l.n.r.: Lea Holztrattner, Georg Pidner, Mario Steinwender, Johanna Vogl, Jasmin Constantin, Keya Baier