gruene.at
Navigation:
am 19. Februar

Neues Dienstleistungszentrum: Land muss bei nachhaltiger Beschaffung Vorbild sein

Josef Scheinast - „Wenn wir als Land so etwas Großes angehen, muss der Klima- und Umweltschutz eine zentrale Rolle spielen“

Das Land Salzburg steht am Beginn der Planungen für sein größtes Verwaltungsbauprojekt der letzten Jahrzehnte: das neue Dienstleistungszentrum am Bahnhof. Die Grünen verfolgen den Plan, diesen Standort zum ökologischen Vorzeigeprojekt zu machen. Im Landtag fordern sie daher morgen, Mittwoch, dass das Dienstleistungszentrum mit Büromöbeln aus „ökologischer, nachhaltiger und regionaler Beschaffung“ eingerichtet wird.

Das Dienstleistungszentrum wird das zukunftsweisende Bauprojekt des Landes und soll Arbeitsort für über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden. „Wenn wir als Land so etwas Großes angehen, muss der Klima- und Umweltschutz eine zentrale Rolle spielen“, fordert der Grüne Umweltsprecher LAbg. Josef Scheinast. „Das Land muss hier eine Vorbildrolle einnehmen. Gerade wenn es um das nachhaltige Beschaffungswesen geht, haben wir viel Handlungsspielraum“, so Scheinast.

„Die öffentliche Verwaltung hat eine enorme Nachfragemacht am österreichischen Markt – diese lässt sich bewusst nutzen“, betont er weiter. So könne man Umweltbelastungen reduzieren, das Angebot umweltfreundlicher Produkte und Dienstleistungen verbessern oder die Markteinführung innovativer umweltfreundlicher Produkte gezielt unterstützen.

Das Thema „nachhaltige Beschaffung“ wird auch in den Masterplan Klima und Energie 2030 einfließen.