gruene.at
Navigation:
am 12. September

Gesundheit von Menschen mit Behinderungen besser fördern!

Kimbie Humer-Vogl - Sozialsprecherin LAbg. Humer-Vogl: „Jeder Mensch in Österreich – egal ob mit oder ohne Behinderung – muss vollen Zugang zu Gesundheitsförderung haben!“

Mehr Einsatz für die Gesundheitsförderung von Menschen mit Behinderungen – das forderte die GRÜNE Sozialsprecherin LAbg. Kimbie Humer-Vogl heute, Mittwoch, im Landtagsausschuss – und stieß damit auf breite Zustimmung. „Es freut mich, dass der Landtag einhellig der Meinung ist, dass wir etwas unternehmen müssen, um es Menschen mit Behinderungen leichter zu machen, von Angeboten zur Gesundheitsförderung zu profitieren“, so Humer-Vogl.

Konkret forderten die GRÜNEN, dass der Gesundheitsförderungsfonds des Landes in Zukunft mehr Geld für Angebote für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung stellen soll und das AVOS-Angebot „Gesunde Schule“ besonders an Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik beworben wird.

„Menschen mit Behinderungen haben es aufgrund ihrer Behinderung besonders schwer, (präventive) Gesundheitsförderung in Anspruch zu nehmen. Nur allzu oft scheitert es an unverständlichen Informationen, nicht barrierefreien Zugängen oder schlicht am mangelnden Angebot. Das muss sich schleunigst verbessern“, so Humer-Vogl, denn: „Jeder Mensch in Österreich – egal ob mit oder ohne Behinderung – verdient vollen Zugang zu Gesundheitsförderung!“