Skip to main content

Lebenswertes Seekirchen

Gruppenfoto Seekirchen

Lese Zeichen

Die Initiative Lesezeichen ist wieder da!

Dieses Mal veranstalten wir einen Informationsabend zum Thema Energiegemeinschaften.

Kontakt

Die LeSe ist eine offene Gemeinschaft. Wir engagieren uns für ein lebenswerteres Seekirchen und für ein bürgernahes Miteinander. Wenn Sie Interesse haben mitzumachen, nur mal ’schnuppern‘ wollen, Fragen oder Anregungen haben, dann schreiben Sie uns:

Lese Seekirchen

Rupert Freundlinger

Stiftsgasse 1

5201 Seekirchen

Tel: 0 6212 2308 90 [email protected] http://www.lese-seekirchen.at/

Aktueller LeSe Stoff

LeSeStoff 2022

Das 9-Punkte-Programm der LeSe

  • Politik nahe am Bürger

    Wir wollen ein offenes Gesprächsklima für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen und ihre Interessen fair vertreten. Wir handhaben einen respektvollen Umgang in der politischen Auseinandersetzung.

  • Lebenswertes Seekirchen – Zufriedene Bürger

    Um den Menschen in Seekirchen nicht nur Wohnraum, sondern auch Heimat zu geben, muss gleichzeitig mit dem enormen Wohnbau auch der öffentliche Lebens-Raum attraktiv gestaltet werden. Wir streben ein Raumentwicklungskonzept an, das neben der Schaffung von leistbaren Wohnungen

  • Zukunftsfähige Verkehrslösungen

    Der Ort Seekirchen ist stark gewachsen, die Verkehrsstrukturen sind den neuen Anforderungen anzupassen. Unter Einbeziehung von Experten soll ein umfassendes Verkehrskonzept erstellt werden. Es gilt die Verkehrssicherheit für alle, insbesondere für Familien und Ältere zu gewährleisten und ein attraktives Wegenetz für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen. „Barrierefreiheit“ ist anzustreben und hilft allen! Der Bahnhof Seekirchen könnte eine sogenannte Mobilitätszentrale werden: Informationen, Ticketverkauf, Radverleih, Carsharing…

  • Jugend: neugierig – kreativ- unsere Zukunft

Junge Menschen bringen Lebendigkeit in einen Ort. Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen sind auch                zukunftsweisend für die Entwicklung einer Gemeinde. Wir wollen gezielt junge Menschen ansprechen              und ihr Engagement sichtbar machen. Seekirchen soll eine lebendige Gemeinde sein.

  • Familie und Kinderbetreuung

    Seekirchen ist zertifizierte „Familienfreundliche Gemeinde“. Die Stadt verfügt bereits jetzt über ein umfangreiches Angebot an Betreuungseinrichtungen für Kinder. Wir sehen unsere Aufgabe darin, das Bestehende weiter auszubauen. Eltern mit Kindern aller Altersgruppen sollen optimale Bedingungen vorfinden. Wir stehen für eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wir setzen uns für eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung ein. Dazu gehören eine flexible Gestaltung der Öffnungszeiten und die Möglichkeit einer durchgehenden Betreuung von Kindern während der Sommerferien.

  • Regionale Produkte von regionalen Betrieben                                                                                                   Seekirchen verfügt über ausgezeichnete Landwirtschafts- und Handwerksbetriebe, die es gilt, verstärkt in die Mitte zu rücken. Unser besonderes Anliegen ist das Thema „Ernährung“, um die bäuerliche Struktur und Kleinbetriebe zu beleben und zu erhalten und um die Gesundheit zu fördern. Wir möchten zusätzlich zum jährlichen Biofest weitere Akzente zur Bewusstseinsbildung der Seekirchner Bevölkerung beitragen.
  • Klimaschutz und Energiewende

    Aufgrund der dramatischen Klimaveränderungen gilt es an Ressourcen zu sparen und behutsam damit umzugehen. Die Bevölkerung ist sensibel und interessiert an Alternativen zur Energieversorgung. Wir wollen Plattformen schaffen für Informationen zu alternativen Energiemodellen. Unsere Vision ist eine weitestgehend energieautarke Stadtgemeinde, die wir enkeltauglich hinterlassen.

  • Seekirchen lebt Kultur

    Unterschiedlichste Veranstaltungen der ansässigen Vereine sowie unser Kulturhaus beleben das kulturelle Leben in Seekirchen. Viele Ideen schlummern in den Köpfen der Bevölkerung. Diese wollen wir zum Leben erwecken und in Zusammenarbeit mit einem kompetenten Team aus der Kultur- und Kreativszene umsetzen. Seekirchen soll pulsierende Kulturstadt sein und bleiben!

  • Wohin mit dem Müll? Abfallvermeidung vor Abfalltrennung

    Müll wird von der Bevölkerung weitestgehend getrennt und zu einem großen Teil einer Wiederverwertung zugeführt. Wir wollen einen Schritt weitergehen, denn für unsere Umwelt soll bereits die Abfallvermeidung an erster Stelle stehen. Dazu soll die Bewusstseinsbildung noch mehr in den Mittelpunkt rücken, beginnend bei den Kleinsten im Kindergarten bis hinein in jeden Haushalt und Betrieb.

Mehr Infos unter:

     http://www.lese-seekirchen.at/

Ein star­kes Team für See­kir­chen

Porträtfoto Judith Simmerstatter Vizebürgermeisterin Seekirchen
Judith Simmerstatter

Vizebürgermeisterin

Porträtfoto Walter Gigerl Stadtrat Seekirchen
Walter Gigerl

Stadtrat

Rupert Freundlinger Gemeindevertreter Seekirchen
Rupert Freundlinger

Gemeindevertreter

Porträtfoto Eva Moser-Reitsamer Stadträtin Seekirchen
Eva Moser-Reitsamer

Stadträtin

Porträtfoto Kathrin Mössler Gemeindevertreterin Seekirchen
Kathrin Mössler

Gemeindevertreterin

Porträtfoto Kurt Egger Gemeindevertreter Seekirchen
Kurt Egger

Gemeindevertreter

Porträtfoto Alois Federsel Gemeindegruppenmitglied Seekirchen
Alois Federsel

Gemeindegruppenmitglied

Porträtfoto Josef Goiginger Gemeindegruppenmitglied Seekirchen
Josef Goiginger

Gemeindegruppenmitglied

Downloads

  • LeSeStoff 2022

  • LeSeStoff 3 2021

  • LeSeStoff 2 2021

  • LeSeStoff 1 2021

  • LeSeStoff 2 2020

  • LeSeStoff 1 2020

  • LeSeStoff Dezember 2019

  • LeSeStoff September 2019

  • LeSeStoff 1 2019

  • LeSeStoff 3 2018

  • LeSeStoff 2 2018

  • LeSeStoff 1 2018

  • LeSeStoff 2 2017

  • LeSeStoff 1 2017

  • LeSeStoff 3 2016

  • LeSeStoff 2 2016

  • LeSeStoff 1 2016

  • LeSeStoff 3 2015

  • LeSeStoff 2 2015

  • LeSeStoff 1 2015

  • LeSeStoff 4 2014

  • LeSeStoff 3 2014

  • LeSeStoff 2 2014

  • LeSeStoff 1 2014

  • LeSeStoff 4 2013

  • LeSeStoff 3 2013

  • LeSeStoff 2 2013

  • LeSeStoff 1 2013

1
2
3
4
5
6
7
8