Skip to main content
23.06.2022 Presseaussendung

ANTI-TEUE­RUNGS­PA­KET ALS WICH­TI­GE UND LANG­FRIS­TI­GE ENT­LAS­TUNG

Landessprecher Schellhorn will „nicht nur Auswirkungen sondern auch Ursachen der Teuerungen bekämpfen“ – Energiewende als Garant für stabile Energiepreise und wirtschaftliche Entwicklung

„Das Anti-Teuerungspaket der Bundesregierung ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Abfederung der steigenden Preise. Zusammen mit dem bereits vom Land Salzburg beschlossenen Entlastungspaket lassen sich damit die Auswirkungen der Teuerungen deutlich abbremsen.“ So kommentiert Salzburgs Grüner Landesssprecher LHStv. Heinrich Schellhorn das heute von der Bundesregierung präsentierte Anti-Teuerungspaket in Höhe von rund sechs Milliarden Euro.

Als besonders positiv wertet Schellhorn die Langfristigkeit vieler Maßnahmen: „Dass die sogenannte kalte Progression abgeschafft und Sozialleistungen künftig jährlich angepasst werden, garantiert, dass diese Unterstützungsmaßnahmen dauerhaft wirken. Davon profitieren vor allem jene, die es am nötigsten haben, nämlich die einkommensschwachen Bevölkerungsschichten.“

Zugleich betonte der GRÜNEN-Sprecher, „dass wir die Ursache der Teuerung nicht aus den Augen verlieren dürfen“, konkret die gestiegenen und wohl noch weiter steigenden Energiepreise: „Diese Entwicklung greift tief in unsere wirtschaftlichen Strukturen hinein. Wenn sich Kosten und Preise nicht noch viel stärker und vor allem unkalkulierbar erhöhen sollen, müssen wir die Energiewende schaffen!“

„Erst wenn wir die Energie, die wir hier in Salzburg verbrauchen, auch hier bei uns erzeugen, bewegen wir uns wieder in einem stabilen Umfeld“, so Schellhorn, der in diesem Zusammenhang einmal mehr mahnt: „Die Energiewende verträgt kein Bremsen mehr. Jetzt braucht es Tempo.“

Heinrich Schellhorn
Heinrich Schellhorn

Landeshauptmann-Stellvertreter, GRÜNER Landessprecher

heinrich.schellhorn@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8