Skip to main content
24.10.2022 Breaking News

EINE NACH­DENK­PAU­SE UND PRÜ­FUNG VON AL­TER­NA­TI­VEN

Die Grünen und Unabhängigen Grödig sind zwar ebenfalls für die Neugestaltung des Ortszentrums – aber ohne zusätzliche Umwidmungen. Dagegen haben wir vor zwei Jahren beim Bürgermeister und bei der Gemeindevorstehung angeregt, alternative Möglichkeiten zu prüfen wie zum Beispiel:

 

  • die Renovierung und Adaptierung der Volksschule am bestehenden Standort
  • die nachhaltige Sicherung und Attraktivierung des bestehenden Nahversorgungsstandortes
  • die Prüfung alternativer Möglichkeiten für einen neuen FF-Standort
  • die Prüfung einer alternativen Entwicklungs- und Planungsvariante rund um das Kirchenzentrum und den Kindergarten mit Einsparungspotenzial bei Flächenverbrauch und Versiegelung.

 

Unsere Anregungen wurden zwar diskutiert, aber schließlich ignoriert und die geplanten Vorhaben als »alternativlos« hingestellt. Als einzige Fraktion haben wir angeregt, Alternativen zu prüfen. Als einzige Fraktion haben wir gegen die Änderung des REK und die geplanten Umwidmungen gestimmt.

 

EIN NUN GEPLANTER ARCHITEKTENWETTBEWERB FÜR DIE NEUE VOLKSSCHULE IN FÜRSTENBRUNN IST ZWAR SINNVOLL. ER VERDECKT JEDOCH, DASS FÜR DIE GESAMTHEIT ALLER VORHABEN IN FÜRSTENBRUNN EINE NACHHALTIGE WIE ZUKUNFTSWEISENDE STÄDTEBAULICHE GESAMTPLANUNG FEHLT

Porträtfoto Günther Marchner Grüne Grödig
Günther Marchner

Gemeindevertreter, Sprecher der Grünen Grödig

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8