Skip to main content
20.09.2022 Presseaussendung

ENER­GIE: GRÜ­NE WOL­LEN EIN­SPAR­PO­TEN­ZIA­LE HEBEN

Ein Glühbirnenmännchen mit leuchtendem Kopf steckt einen Stecker in die Steckdose

Energiesprecher Scheinast fordert Auflistung und Priorisierung der Potenziale „quer durch alle Bereiche, in denen das Land Salzburg wirksam werden kann“

„First things first“ – Geht es nach LAbg. Josef Scheinast, dem Wirtschafts- und Energiesprecher der GRÜNEN im Landtag, so wäre das die Devise, der das Land Salzburg in Sachen „Energiesparen“ folgen sollte. „Die Bereiche, in denen wir rasch ein hohes Einsparpotenzial lukrieren, sollten am dringlichsten angegangen werden“, so der Abgeordnete, der die Frage, wo in Salzburg Energieeffizienz-Maßnahmen welche Wirksamkeit entfalten können, nun per Landtagsantrag an die Landesregierung heranträgt.

„Wir wissen ziemlich genau, wo im Land Salzburg wie viel Energie verbraucht wird. Was wir noch nicht so genau wissen, ist, wo sich am schnellsten wie viel einsparen lässt. Es fehlt eine fundierte Erhebung und eine Gewichtung der möglichen Energieeffizienz-Maßnahmen“, erläutert Scheinast.

Eine solche Priorisierung sei aber die Voraussetzung, um die rasch die höchsten Sparpotenziale heben zu können. Die Landesregierung soll nun „einen Bericht vorlegen, der kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen auflistet, die initiiert werden können, um ein möglichst großes Energieeinsparpotenzial im Bundesland Salzburg zu erschließen“, heißt es in dem GRÜNEN-Antrag, der morgen (Mittwoch) in der Ausschusssitzung des Landtages debattiert wird.

Scheinast möchte damit „Schwung in das Thema Energieeffizienz bringen“. Und dies nicht nur „quer durch sämtliche Ressorts im Amt der Landesregierung“ sondern auch „in alle Bereiche, in denen das Land in irgendeiner Art und Weise Wirkung entfalten kann“. Das betreffe das Heben von Energiesparpotenzialen in den Gemeinden ebenso wie in den verschiedenen Gesellschaften, an denen das Land beteiligt ist.

Josef Scheinast
Josef Scheinast

Landtagsabgeordneter

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8