Skip to main content
11.07.2022 Presseaussendung

LAND­TAG: S-LINK AUF SCHIE­NE, SPÖ ALS BREMS­KLOTZ

Verkehrssprecher LAbg. Scheinast: „Der S-Link wird den öffentlichen Verkehr in Salzburg auf eine Weise verbessern, wie wir es in den letzten hundert Jahren nicht erlebt haben.“

Der Ausbau der S-Link in Salzburg ist ein riesengroßer Schritt in Richtung klimaverträgliche Verkehrspolitik der Zukunft.“ LAbg. Josef Scheinast, seines Zeichens Verkehrssprecher der GRÜNEN im Landtag, begrüßt den heutigen Landtagsbeschluss zur Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs durch die unterirdische Verlängerung der Lokalbahn. „Das Klima zu schützen und die Lebensqualität für uns alle zu erhalten, gehört zu unserer gemeinsamen Verantwortung – auf allen Ebenen.“

 

Von der Straße auf die Schiene

Das Fahrgastpotential sei laut Scheinast gigantisch, die Verkehrswirksamkeit enorm. „Der S-Link wird den öffentlichen Verkehr in Salzburg auf eine Weise verbessern wie wir es in den letzten hundert Jahren nicht erlebt haben.“ Die unterirdische Verlängerung der Lokalbahn soll allein durch den ersten Abschnitt bis zum Schloss Mirabell etwa 6500 der 60.000 täglichen Berufspendler vom Auto weg hin zum öffentlichen Verkehr bringen. „Seit 2007 beschäftige ich mich mit diesem Projekt“, wirft Scheinast auch einen Blick zurück. „Seitdem hat sich beobachten lassen, dass die Begeisterung bei denjenigen, die sich intensiv mit der Thematik beschäftigen, immer mehr zugenommen hat.“

SPÖ verweigert „Ja“ zum S-Link

Dass ausgerechnet die SPÖ den großen Qualitätssprung im öffentlichen Verkehr nicht mitträgt, sei deprimierend, so Scheinast. Auch im Salzburger Gemeinderat verweigerte sich die Partei. Dort wurde heute ein Grundsatz-Amtsbericht zum Bau der S-Link durch die Salzburger Innenstadt abgesegnet. „Sowohl in der Stadtpolitik, als auch auf Landesebene wurden heute wichtige Weichen gestellt. Der Ausbau des S-Link ist ein großer Hoffnungsträger. Mit dieser klimaverträglichen Mobilitätslösung wird die Stadt für viele Menschen optimal zu erreichen sein und wir machen einen enormen Schritt weiter in Richtung Mobilitätswende“, so Scheinast abschließend.

Für Rückfragen:

LAbg. Josef Scheinast

Verkehrssprecher der GRÜNEN im Salzburger Landtag

0664/4921594

Josef Scheinast
Josef Scheinast

Landtagsabgeordneter

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8