Skip to main content
14.05.2024 Presseaussendung

LO­KAL­BAHN: WIR FOR­DERN TEMPO BEI VOLL­BE­TRIEB BIS BÜR­MOOS

"Die Fahrgäste brauchen jetzt endlich Verlässlichkeit."
Simon Heilig-Hofbauer

Zu den heute in Aussicht gestellten Investitionen in die Salzburger Lokalbahn erneuern die GRÜNEN ihre Forderung nach einem umgehenden Ende des Schienenersatzverkehrs nach Bürmoos: „Der längste Schienenersatzverkehr in der Eisenbahngeschichte Österreichs hat sich als Fahrgastvertreibungsaktion erster Güte erwiesen. Dass die Rückkehr zum Normalfahrplan der Lokalbahn nun abermals verschoben wurde, ist inakzeptabel. Die vollständige Inbetriebnahme des Bahnhofs Bürmoos muss – wie die anderen heute vorgestellten Maßnahmen – schnellstmöglich umgesetzt werden“, so der GRÜNE Mobilitätssprecher LAbg. Simon Heilig-Hofbauer.

Verlässlichkeit statt Vertrösten

Die Fahrgäste bis zum Ende der Sommerferien zu vertrösten ist jedenfalls ein No-Go. Es braucht jetzt endlich Verlässlichkeit und nicht alle paar Wochen einen neuen Termin mit neuen Argumenten, warum es länger dauert. Und schon gar keine geschönten Fahrgastzahlen. Insofern bleibt zu hoffen, dass es sich bei den heutigen Ankündigungen nicht wieder um leere Versprechen gehandelt hat“, so Heilig-Hofbauer abschließend.

Rückfragen:
Simon Heilig-Hofbauer
Stv. Klubobmann
+43-650-4404111

Simon Heilig-Hofbauer

Klubobfrau-Stellvertreter, Landtagsabgeordneter

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8